May-Nachfolge: Trump macht sich für Johnson stark | tagesschau.de

am

Noch ein weiterer Grund, warum ich nicht verstehen könnte, wenn wirklich Johnson Premier werden sollte. Was für eine verrückte Welt, in der sich eine Staatsoberhaupt erfolgreich in die Innenpolitik eine eines befreundeten Landes einmischt.

„US-Präsident Trump mischt sich erneut in die britische Innenpolitik ein. Wenige Tage vor seinem Besuch im Vereinigten Königreich wirbt er für Brexit-Hardliner Johnson als künftigen Premier: „Er wäre hervorragend.“

Quelle: May-Nachfolge: Trump macht sich für Johnson stark | tagesschau.de

Werbeanzeigen